Flora-Treffen zur Zivilklausel

Der Florakreis trifft sich am 14.03. um 18:30 Uhr in der Gaststätte „Zur Zeller Au“ (Wredestr. 23, 97082 Würzburg). Themen der diesmal öffentlichen Sitzung sind die Vorbereitungen zu den Veranstaltungen am 16.03. und 18.03. in Gedenken an den Würzburger Pazifisten Franz Rauhut und ein Vortrag mit Diskussion zur Zivilklausel.

Zivilklauseln verpflichten Forschungseinrichtungen wie Universitäten dazu, dass jegliche Forschung ausschließlich friedlichem Zwecke dient. Unter dem Deckmantel der „Deregulierung“ versucht die schwarz-gelbe Regierung in NRW nun die erst 2014 eingeführte Zivilklausel an Hochschulen wieder abschaffen.

Bei einer Zivilklausel bzw. Friedensklausel geht es um das Spannungsfeld zwischen der Wissenschaftsfreiheit/Forschungsfreiheit (Art. 5 Grundgesetz) und der „Friedensfinalität“ (Erhard Denninger) des Grundgesetzes, um die Verantwortung von Universitäten, Forschenden, Lehrenden und Studierenden. Freiheit von Wissenschaft, Forschung und Lehre ist keine Freiheit zum Krieg.

Dazu spricht Rechtsanwalt und Diplompädagoge Prof. Dr. Arnold Köpcke-Duttler.

Alle Interessierten sind hiermit eingeladen!


0 Antworten auf „Flora-Treffen zur Zivilklausel“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = elf